Lebenskuehe - Lebenstiere  Mu(h)t zu neuen Wegen                            

              

Barny

Patenschaft für Barny

Der kleine Barny ist am 8. Januar 2015 geboren und ein Überbleibsel aus einem Milchbetrieb.  Da die Milchkühe in der Regel einmal jährlich ein Kalb gebären, um in einer wirtschaftlich profitablen Menge Milch zu geben, entsteht ein Überfluß an Kälbchen. Die weiblichen Kälber werden meist wieder zu Milchkühen, die Bullenkälbchen werden gemästet und landen im Schlachthof. Barny ist so zwergig, dass sich noch nicht Mal die Mast gelohnt hätte. Eine liebe Tierfreundin setzte sich für ihn ein und so bekamen wir ihn geschenkt. Zum Glück ergab sich gerade, dass ein Platz auf einem Hof bei Kassel frei war, wo er zur gleichaltrigen Kalbin Sissy ziehen durfte. So  konnte sein Leben jetzt so richtig anfangen. 


Barny in seinem Geburtsstall

Barny braucht trotzdem noch Unterstützung, um die Welt zu entdecken und sucht daher noch Paten!
Barny wohnte zunächst auf dem Hof von White Paw, etwa 100 km entfernt, weil er dort gleichaltrige Gesellschaft und die besten Bedingungen zur Kälberaufzucht hatte. Inzwischen sind ihm seine dortigen Gefährten über den Kopf gewachsen, während er noch immer sehr klein ist. Da wir inzwischen eine sehr nette Herde mit ebenfalls kleinwüchsigen Rindern in ähnlichem Alter auf Stoppels Offenem Lebenshof haben, holten wir ihn im Oktober 2016 zu uns.    
.
Patenschaften sind ab 5 Euro/Monat möglich und jeder Pate bekommt eine Patenurkunde.
Bei Interesse freuen wir uns über eine Nachricht.