Lebenskuehe - Lebenstiere  Mu(h)t zu neuen Wegen                            

              

Emilio

Patenschaft für Emilio übernehmen

Den kleinen Emilio hätte es fast gar nicht gegeben. Seine Mutter Mona stand bereits hochtragend auf dem Transporter zum Schlachthof, als die Rettungsaktion anlief.

Der Transporteur bat uns um Hilfe, damit die kleine Kuh und ihr noch ungeborenes Kalb leben können. Als ungeborenes Kalb wäre Emilio bei der Schlachtung erstickt, wie es rund 180.000 Kälbchen ergeht, die während der Tötung der Mutter noch im Mutterleib sind. Doch zum Glück gelang hier die Rettung in letzter Minute. Monchen war allerdings zu jung und zu klein für eine natürliche Geburt.
Daher holten wir Emilio am   9.  Juni 2016 per Kaiserschnitt auf die Welt.  Emilio ist absolut tiefenenstpannt und lässt sich bei seinen Entdeckungstouren auch von den Rufen seiner Mutter nicht irritieren. Wir sind sehr glücklich, dass er und seine Mutter
Im Video seht Ihr Emilio beim Träumen.