Initiative Lebenstiere e. V.                           


             

1. Dezember

Schneewaltraud - ein Adventsmärchen

Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab. Da stand ein Bauersmann an einem Fenster, das einen Rahmen von schwarzem Ebenholz hatte und ließ seinen Blick schweifen. Und wie er so da stand und nach dem Schnee aufblickte, da kamen ihm wieder die Gedanken an seine verstorbene Frau Waltraud in den Sinn. Sie hatte im Winter immer besonders rosige Wangen, sie hatte den Schnee so sehr geliebt und saß immer so gern mit ihm am Fenster aus Ebenholz.

Er raffte sich auf und so stapfte er durch den knirschenden Schnee hinaus zum Rinderstall. Er fütterte die Kühe und bei seiner alten Lieblingskuh blieb er stehen. "Ach könntest Du nur einmal noch ein Kalb gebären, so weiß wie Schnee, so rosig wie die Wangen meiner verstorbenen Frau im Winter und so schwarz wie das Ebenholz an dem Rahmen meines  Fensters...